raumwerk

Unsere wichtigste Aufgabe bestehen darin, Akteur*innen aus den Bereichen Soziales und Kultur mit Raum zu versorgen und sie dabei zu unterstützen, sich untereinander zu vernetzen. Zu diesem Zweck haben wir in der Weidengasse 3 eine ganze Etage mit vier Räumen angemietet, die sich über 200 m² erstreckt – das raumwerk.

Einen Raum teilen sich Ara Cakici (Erste-Hilfe-Kurse) und Unicef, die dort ein Büro unterhalten. Ein anderer Raum wird durch ein Softwareunternehmen genutzt. Die restlichen beiden Räume stehen Studierenden der Angewandten Theaterwissenschaften der Justus-Liebig-Universität als Arbeitsräume zur Verfügung, da die universitätseigenen Probebühnen ausgelastet sind.

Die offizielle Eröffnung des raumwerks fand am 29.04.17 statt. Bei Sekt und Fingerfood stellten sich die drei Initiativen, die die Räume anfangs angemietet hatten, vor. Abends wurde auf der Soli-Party, die Studierende der Angewandten Theaterwissenschaft zur finanziellen Unterstützung des Projekts organisiert hatten, weiter gefeiert.

Wer dazu beitragen möchte, dieses Projekt zu verstetigen, kann das durch Spenden gerne tun und sich dafür an info@raumstation3539.net oder 0641/80 89 89 87 wenden.

Unser Dank gilt unseren Sponsor*innen, Förder*innen und Unterstützer*innen, ohne die wir dieses Projekt nicht hätten realisieren können:

Benno Herrlein
Peters Immobilien GmbH & Co. KG, insb. Karen Mittermaier
Kulturamt der Stadt Gießen
LBI Bau GmbH & Co. KG, insb. Dr. Wolfgang Lust
Engel & Jung GmbH & Co. KG
OBI GmbH & Co. Deutschland KG, Filiale Giessen Süd
Wolfgang Heck Grundstücks – GmbH & Co. KG
Immobilienverwaltung Dechert & Blümig GmbH, insb. Ulrich Lumper
Free School mit dem Landesmodellprojekt Flüchtlinge für bürgerschaftliches Engagement gewinnen

Es gibt momentan noch freie Lagerflächen im Keller, die kostengünstig angemietet werden können.