Urbanautik

Acht Jahre stand die kümmerei der Gießener Kulturwirtschaft fördernd, beratend und weiterentwickelnd zur Seite. Seit Januar 2017 übernimmt die raumstation3539 eG mit ihrem Transinstitutionellen Programm für Urbanautik in Kooperation mit der Stadt Gießen die Verantwortung für dieses Aufgabenfeld.

In diesem Sinne unterstützt sie Kulturschaffende in und um Gießen nach Kräften, indem sie Leerstände in der Stadt aufspürt und auf diese aufmerksam macht. Kulturell Aktive, die auf der Suche nach einem Raum sind, können sich gerne bei der raumstation3539 eG melden.

Weiterhin wird im Rahmen der Urbanautik das Gießener Kulturforum organisiert, das Bürgerinnen und Bürger, kulturell Aktive, Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturinstitutionen miteinander ins Gespräch bringen soll, um so kulturelle Entwicklungen und Perspektiven zu diskutieren. Neben allgemeinen Fragestellungen geht es vor allem um Information und um die Entwicklung pragmatischer Ansätze für konkrete Anliegen. Einmischung ist also vielfältig gefragt und während der Veranstaltung auch möglich. Das Kulturforum findet zwei Mal im Jahr statt, ist öffentlich, eintrittsfrei und lädt alle Interessierten herzlich ein. Die Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.

Außerdem findet jeden Dienstag zwischen 16:00 und 17:00 Uhr eine Sprechstunde in der Anschlussverwendung statt. Hier finden Kreative Rat und Tat bei der Raumsuche und anderen Fragen. Die Sprechstunde ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist wünschenswert.

Transinstitutionelles Programm für Urbanautik
(Leerstandsmelder, Kulturforum, Sprechstunde)
eine Kooperation zwischen der raumstation3539 eG, dem Kulturamt, der Wirtschaftsförderung und dem Stadtplanungsamt

Kontakt: urbanautik@raumstation3539.net